Apfelkuchen aus dem Dutch Oven

Nachdem das Brot im Dutch Oven gelungen ist musste sofort noch ein Kuchen her. Was lag da näher, als ein Dutch Oven Kuchen. Das Rezept habe ich vom Foodblog Gluthelden übernommen, allerdings ohne das Gewürz. Einfach mit Zimt und Zucker reicht auch.
Lauwarm und mit Sahne schmeckt er am Allerbesten.

Zutaten:

  • 200g Zucker
  • 200g Butter
  • 500g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 Eier
  • ungef. 6 Äpfel
  • Zimt und Zucker

Zubereitung:

  1. Den Zucker, das Mehl, das Backpulver und die Eeier in eine Schüssel geben. Die zimmertemperaturwarme Butte in kleinen Stücken dazugeben. Alles zusammen sehr gut verrühren und kneten, bis es eine feste Masse gibt. Den teig in 2/3 und 1/3 teilen.
  2. In der Zwischenzeit die Briketts für den Dutch Oven anzünden (ich habe 18 Stück genommen (8 unten, 10 oben))
  3. Den Dutch Oven Boden mit einem Backpapier auslegen und den 2/3 Teig gleichmäßig verteilen und platt drücken.
  4. Die Äpfel schälen und in Spalten schneiden. Diese dann auf dem Teig verteilen.
  5. Den 1/3 Teig in kleinen Brösel über den Äpfeln verteilen.
  6. Mit Zimt und Zucker würzen
  7. Jetzt den Deckel auf den Oven und die Briketts drunter und drauf.
  8. Nach 60 Minuten ist der Apfelkuchen fertig (es riecht sau gut!!!!)
  9. Am Besten schmeckt er noch warm und mit Sahne